Umstrittenes Projekt
Ölpipeline zwischen USA und Kanada nimmt Hürde

Das Gezerre um Keystone XL nimmt kein Ende. Erst sah es so aus, als würde nichts aus der Ölleitung von Kanada nach Texas. Nun heißt es aus Washington, das Projekt habe kaum Einfluss auf den CO2-Ausstoß.

WashingtonDie umstrittene Ölleitung von Kanada zum Golf von Mexiko kann nach jahrelangem Streit möglicherweise doch gebaut werden. Die geplante Leitung Keystone-XL habe keine maßgeblichen Auswirkungen auf die Umwelt, stellte das US-Außenministerium in einer Studie zu dem Milliardenprojekt am Freitag fest. Mit Keystone XL will das Unternehmen TransCanada täglich bis zu 830.000 Barrel aus Teersand gewonnenes Öl quer durch die USA pumpen.

Kanada werde auch unabhängig vom Bau der Leitung Öl aus Teersand gewinnen, heißt es in der Studie. Diese wäre daher nicht ursächlich für einen Anstieg des CO2-Ausstoßes durch die Ölproduktion.

Umweltschützer sind hingegen besorgt, dass die Ölgewinnung aus...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%