Unruhen behindern den Wiederaufbau
Siemens und GE schränken Engagement im Irak ein

Die neuen Gewaltausbrüche im Irak während der vergangen Tage haben Siemens und General Electric teilweise zum Rückzug aus den Wiedraufbauarbeiten bewegt. Laut "New York Times" sei vor allem die Materialanlieferung gestört. Die Entscheidung für den kompletten Rückzug seien noch nicht endgültig, Verzögerungen bei den Arbeiten seien aber auf jeden Fall zu erwarten, berichtet das Blatt weiter.

HB DÜSSELDORF. Die heftigen Unruhen im Irak in den vergangenen Tagen haben offenbar die beiden Konzerne General Electric und Siemens daran gehindert, die Arbeiten an den geplanten Elektrizitätswerken fortzuführen. Das meldete die New York Times in ihrer Donnerstagsausgabe. Die Operationen beider Unternehmen hätten sich verzögert, erklärte John Hicks, Beauftragter für Elektrizität in der Übergangsregierung, gegenüber der New York Times.

Statt wie geplant im April beziehungsweise Mai könnten die Werke voraussichtlich erst im Juni in Betrieb genommen werden. Außerdem bestätigte ein Sprecher der Interimsregierung, dass sich beide Firmen bereits teilweise von ihren Aufträgen im Irak zurückgezogen hätten. Möglicherweise könnten Siemens und General Electric ihre Aufträge im Irak ganz ruhen lassen. Wie eine Sprecherin der Übergangsregierung mitteilte, hätten beide Firmen ihre Arbeit bereits teilweise niedergelegt.

Mit General Electric habe es allerdings schon Verhandlungen gegeben, die zu einer Einigung über die Wiederaufnahme der geplanten Arbeiten geführt hätten, hieß es in dem Bericht weiter. Nach Angaben der "New York Times" waren weder Siemens noch General Electric bereit, ihren Rückzug aus dem Irak zu kommentieren. Aus Sicherheitsgründen wollten sie auch keine Angaben über die Anzahl der momentan im Irak befindlichen Mitarbeiter machen. General Electric ließ außerdem verlauten, dass nach wie vor beabsichtigt sei, die bereits geschlossenen Verträge auch zu erfüllen.

Seite 1:

Siemens und GE schränken Engagement im Irak ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%