Unruhen in Frankreich
98 verbrannnte Autos sind normal

Weil 98 angezündete Fahrzeuge dem „nationalen Durchschnitt einer normalen Nacht“ in Frankreich entspricht, hat die Polizeiführung die Unruhen offiziell für beendet erklärt. Dennoch müssen etwa 10000 eigens mobolisierte Polizisten weiter Schichten auf den Straßen der „Cités“ schieben.

HB PARIS. Die Lage im ganzen Land sei zum Normalzustand zurückgekehrt, hieß es von Seiten der nationalen Polizei. In der vergangenen Nacht seien landesweit 33 Personen festgenommen worden. Darunter seien Personen gewesen, die Brandsätze dabei gehabt hätten, sowie Jugendliche, die sich nicht an Ausgehverbote der jeweiligen Präfekten gehalten hätten.

Seit Beginn der Krawalle vor 21 Tagen wurden Dutzende öffentliche Gebäude, Schulen, Sporthallen und Geschäfte sowie 9071 Autos in Brand gesteckt. Zum Vergleich wurden zwischen dem 1. Januar und dem 30. September, also in einer ruhigen Normalzeit, im ganzen Land etwa 28 000 Fahrzeuge angezündet.

Präsident Jacques Chirac rief am Donnerstagvormittag mehrere...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%