Unter anderem sollen Ölfelder erschlossen werden
China will Milliarden nach Argentinien pumpen

In den kommenden zehn Jahren will China in Argentinien nach offiziellen Angaben fast 20 Mrd. Dollar (15,5 Mrd. €) investieren. Die entsprechenden Verträge seien am Dienstag von den Präsidenten beider Länder, Hu Jintao und Néstor Kirchner, in Buenos Aires unterzeichnet worden.

HB BUENOS AIRES. Hu war am Vormittag zu einem zweitägigen Staatsbesuch in dem südamerikanischen Land eingetroffen. Im Vorfeld des Besuchs waren Spekulationen über die Milliardeninvestitionen noch dementiert worden.

Es galt als wahrscheinlich, dass auch Argentinien im Gegenzug China den Status einer Marktwirtschaft zubilligen werde. Dies ist für China von erheblicher Bedeutung, um alle Rechte als Mitglied der Welthandelsorganisation WTO in Anspruch nehmen zu können.

China werde in den Bereich der Satellitentechnik in Argentinien 260 Mill. Dollar und weitere 450 Mill. Dollar in die Telekommunikation investieren, teilten Vertreter beider Länder mit. Zudem werde China in den kommenden fünf Jahren den Bau...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%