US-Bundesbehörden
Präsident Trump treibt Deregulierung voran

Donald Trump unterzeichnet einen Erlass, der den Verwaltungsstaat vereinfachen soll. In allen Bundesbehörden sollen künftig besondere Arbeitsgruppen gebildet werden, um für Bürokratieabbau zu sorgen.
  • 0

WashingtonUS-Präsident Donald Trump treibt den Kampf gegen staatliche Regulierungen voran. In allen Bundesbehörden sollen künftig besondere Arbeitsgruppen gebildet werden, um für Bürokratieabbau zu sorgen. Einen entsprechenden Erlass unterzeichnete Trump am Freitag. Bestehende Regulierungen sollen auf ihre Abschaffung oder Änderung hin überprüft werden. Am Donnerstag hatte Trump-Berater Steve Bannon die Stoßrichtung bekräftigt: Es gehe um den „Rückbau des Verwaltungsstaates“.

Bereits im Januar wies Trump in einem Erlass die Behörden an, für jede neue Regelung zwei bestehende zu streichen. Der neuen Führung geht es insbesondere darum, Regulierungen der Vorgängerregierung von Präsident Barack Obama rückgängig zu machen. Dessen Erlasse kosten nach Trumps Darstellung Hunderte Milliarden Dollar. Die Obama-Regierung vertrat die Ansicht, der Nutzen der Erlasse sei bei weitem größer als die Kosten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Bundesbehörden: Präsident Trump treibt Deregulierung voran"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%