Aufholjagden bei US-Wahlen
Wunder gibt es ziemlich selten

PremiumHillary Clintons E-Mail-Affäre lässt Donald Trump auf einen Überraschungserfolg hoffen. Doch späte Aufholjagden gelingen im US-Wahlkampf fast nie. Ronald Reagan bediente sich dazu eines schmutzigen Tricks.

Die vergangene Woche hätte für Hillary Clinton kaum schlimmer enden können: Am Freitagnachmittag erreichte ein knapper Brief des FBI-Chefs James Comey die Nachrichtenstationen. Der Oberfahnder erklärte darin, man sei auf weitere E-Mails gestoßen, die Clintons Umgang mit dienstlichen Informationen betreffen könnten. Die abgeschlossen geglaubte Affäre um Clintons Nutzung eines privaten E-Mail-Servers in ihrer Zeit als Außenministerin war plötzlich zurück.

Die Kandidatin wirkte eisig, als sie wenige Stunden später vor die Presse trat: Es sei gar nicht klar, ob die E-Mails überhaupt relevante Informationen enthielten, verteidigte sie sich. „Ich freue mich darauf, mich wieder auf die wichtigen Herausforderungen, vor denen das...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%