Putin und Trump
Ziemlich beste Freunde?

PremiumDer Präsidentschaftskandidat und der Kremlchef finden nur lobende Worte füreinander. Der Vorwurf, Moskau mische sich mittels Geheimdienst zugunsten Trumps in den US-Wahlkampf ein, hält sich hartnäckig. Das hat Gründe.

WashingtonBitterböser Sarkasmus in ihren Reden – das eint Wladimir Putin und Donald Trump. Auch haben beide öffentlich ihre Sympathie füreinander bekundet. Kritiker des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten und vor allem die rivalisierenden Demokraten um Hillary Clinton gehen aber noch weiter. Sie werfen den beiden vor, nicht nur Nettigkeiten auszutauschen: Russland mische sich mittels Geheimdienstoperationen massiv in den US-Wahlkampf zu Gunsten von Moskaus Favoriten Trump ein. Der pflege zudem – entgegen seiner Dementis – gute Geschäftskontakte zu Russland.

„Ist Amerika eine Art Bananenrepublik? Amerika ist doch eine Großmacht, oder?“, fragte der Kremlchef in die Runde von Russland-Experten seines Valdai-Diskussionsklubs in Sotschi...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%