US-Wahlkampf
Gingrich kokettiert mit Militäreinsatz gegen Kuba

Die US-Präsidentschaftsbewerber der Republikaner bemühen sich um die Stimmen der Exil-Kubaner und liefern sich einen Rennen um die härtesten Linie gegen Castro. Selbst ein Militäreinsatz sei nicht ausgeschlossen.

MiamiDer republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Newt Gingrich hat für den Fall seiner Wahl eine harte Haltung gegenüber Kuba angekündigt. In einem Interview mit dem spanischsprachigen Sender Univision im US-Bundesstaat Florida am Mittwoch schloss er einen Militäreinsatz gegen die kommunistische Regierung grundsätzlich nicht aus.

„Wenn es einen echten legitimen Aufstand gebe, würden wir natürlich auf der Seite des Volkes stehen“, sagte Gingrich auf die Frage, ob die USA nach Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi auch Fidel und Raúl Castro angreifen sollten.

Die USA hätten das Volk in Libyen unterstützt und würden womöglich das Volk in Syrien unterstützen, er sehe darum nicht ein, warum...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%