USA vs. Nordkorea
China begrüßt Trumps Dialogangebot an Kim Jong-Un

Im Streit zwischen den USA und Nordkorea bietet Präsident Donald Trump Nordkoreas Machthaber Kim Jong-Un nun den Dialog an. China zeigt sich erfreut und ruft beide Parteien zu konstruktiven Gesprächen auf.
  • 0

PekingChina würde direkte Gespräche zwischen den USA und Nordkorea zur Lösung des Konflikts um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm begrüßen. Peking reagierte damit auf Äußerungen von US-Präsident Donald Trump, sich unter bestimmten Bedingungen mit Machthaber Kim Jong-Un zu treffen. Die USA und Nordkorea sollten „so schnell wie möglich politische Entscheidungen treffen“, um den Dialog wieder aufzunehmen und die Spannungen abzubauen, sagte der Sprecher des Außenamtes am Dienstag vor der Presse in Peking.

„Der einzig praktische und mögliche Weg, die koreanische Halbinsel von Atomwaffen zu befreien sowie Frieden und Stabilität zu sichern, ist durch Dialog und Verhandlungen“, sagte Sprecher Geng Shuang. „Die Atomfrage durch friedliche Mittel zu lösen, ist die einzig richtige Entscheidung.“ Die USA und Nordkorea „als direkte Parteien in dem Atomstreit“ sollten konstruktive Bemühungen unternehmen und Ernsthaftigkeit zeigen, um an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " USA vs. Nordkorea: China begrüßt Trumps Dialogangebot an Kim Jong-Un"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%