Venezuela in der Krise
Wenn ein aufgeschlagenes Knie den Tod bedeuten kann

Venezuelas Wirtschaftskrise hat auch die Gesundheitsversorgung ins Chaos gestürzt. Es mangelt an Klinikbetten und Ausrüstung. Oft müssen Angehörige der Kranken selbst die lebensrettenden Medikamente auftreiben.

CaracasEs war nur ein aufgeschürftes Knie. Und so taten die Eltern der achtjährigen Ashley Pacheco, was Eltern in solchen Fällen meistens tun: Sie trösteten sie, reinigten die Wunde zwei Mal und hakten die Sache ab. Zwei Wochen später wand sich die Kleine weinend vor Schmerzen in einem Krankenhausbett. Die Mutter harrte Tag und Nacht an ihrer Seite aus, während der Vater versuchte, in Caracas Antibiotika aufzutreiben. Sie wussten nicht, dass es noch schlimmer kommen sollte.

Nach Jahren des Missmanagements und einem Preissturz beim Öl steckt Venezuelas Wirtschaft in einer schweren Krise. Das hat auch die Gesundheitsversorgung geschwächt. Die sozialistische...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%