Verschwundene Festplatte
Verloren Daten intimer als bisher bekannt

Auf im vergangenen Jahr bei der britischen Luftwaffe verschwundenen Computerfestplatten waren auch brisante persönliche Daten von Militärangehörigen gespeichert. Das geht aus einem internen Bericht der Streitkräfte hervor, der am Montag von der Zeitung "The Guardian" veröffentlicht wurde.

HB LONDON. Die Datenträger enthielten demnach unter anderem Informationen zu Drogenmissbrauch und außerehelichen Affären.

Sie seien eine perfekte Liste "für ausländische Geheimdienste, investigative Journalisten und Erpresser", heißt es in dem internen Memo. Nach dem Verschwinden der externen Festplatten im September hatte das Verteidigungsministerium erklärt, damit seien möglicherweise nur persönliche Daten wie Adresse und Bankverbindung verloren gegangen.

Es gebe keine Hinweise, dass sie in die Hand von Kriminellen oder feindlicher Mächte gefallen seien, betonte das Ministerium am Montag. Nach Angaben einer Sprecherin wurden alle betroffenen Militärangehörigen über den Verlust der Daten informiert.

In Großbritannien sind in jüngster Zeit häufiger Daten in die Öffentlichkeit geraten, weil sie nicht genug gesichert waren. Unter anderem wurde ein Computer mit Kontodaten und Passwörtern von über einer Million britischer Bankkunden beim Onlineauktionshaus eBay versteigert. Kurz zuvor wurde bekannt, dass ein Dienstleister des Innenministeriums einen Speicherstick mit den Daten aller 84 000 Häftlinge in England und Wales und den Informationen zu 33 000 Wiederholungstätern verlegt hatte. Außerdem wurden vertrauliche Regierungsdaten in Nahverkehrszügen liegengelassen, ein PC der Streitkräfte mit Daten über 600 000 Rekruten gestohlen und Daten von 25 Mio. Steuerzahlern verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%