Veruntreuungsskandal
Lebenslänglich für Ex-Bürgermeister von Thessaloniki

Das Ex-Bürgermeister von Thessaloniki muss lebenslang in Haft. Vassilis Papageorgopoulos hat laut Behörden zwischen 1999 und 2008 die Veruntreuung von knapp 18 Millionen Euro städtischer Gelder gebilligt.

ThessalonikiDer frühere Bürgermeister der nordgriechischen Stadt Thessaloniki, Vassilis Papageorgopoulos, ist am Mittwoch in einem Verfahren wegen Veruntreuung zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Nach Angaben von Behördenvertretern wurde er für schuldig befunden, zwischen 1999 und 2008 die Veruntreuung von knapp 18 Millionen Euro städtischer Gelder gebilligt haben soll. Papageorgopoulos war von 1999 bis 2010 Bürgermeister von Thessaloniki. Der frühere Athlet und Zahnarzt gehört der konservativen Regierungspartei Nea Dimokratia an.

Papageorgopoulos muss zunächst so lange in Haft bleiben, bis der Fall vor einem Berufungsgericht verhandelt werden kann. Er wies jegliche Beteiligung an der Veruntreuung der Gelder zurück. "Einige Menschen werden mit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%