Vor Treffen mit Xi Jinping
Amnesty fordert von Merkel Einsatz für Liu Xiaobo

Am Mittwoch trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel Chinas Präsidenten Xi Jinping zu Gesprächen. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International fordert die Kanzlerin auf sich für den gefangenen Liu Xiaobo einzusetzen.

BerlinVor dem Treffen mit Chinas Präsidenten Xi Jinping werden Forderungen an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) laut, sich für eine Ausreise des schwerkranken Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo einzusetzen. Die Vorwürfe gegen ihn sollten fallengelassen werden, forderte die Menschenrechtsorganisation Amnesty International am Dienstag in Berlin. Außerdem müsse der gegen Lius Ehefrau Liu Xia verhängte Hausarrest beendet werden.

Der Bürgerrechtler, der 2010 wegen seines Einsatzes für Demokratie und Menschenrechte in China den Nobelpreis erhalten hatte, war nach der Krebsdiagnose vom Gefängnis in ein Krankenhaus verlegt worden, wo er unter strenger Bewachung steht. Staatspräsident Xi ist am Mittwoch in Berlin zu Besuch und trifft...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%