Wahlen in Pakistan
Musharrafs Macht zerbröselt

Am Montag wählt Pakistan ein neues Parlament. Laut Umfragen kann die Partei der ermordeten Benazir Bhutto mit massiven Zuwächsen rechnen. Doch Präsident Musharraf wird sich wohl unabhängig vom Wahlausgang an die Macht klammern. Beobachter fürchten endlose politische Grabenkämpfe.

DELHI. Pakistans Bürger sind am Montag zu einer Schicksalswahl aufgerufen, deren Ausgang weit über die Grenzen ihrer zerrissenen Nation hinaus wirken wird. Der Westen erhofft sich von dem Urnengang eine Trendwende, die einen Schlüssel-Alliierten im Kampf gegen den Terror wieder auf den Weg zu politischer Stabilität führt. Doch es ist offen, ob die Wahl das brisante Gemisch aus islamischem Extremismus und Volkszorn auf den von Amerika gestützten Präsidenten Pervez Musharraf entschärfen kann.

„Der Ausgang könnte die Polarisierung des Landes sogar verschärfen“, warnt Zahid Hussein. Nach Einschätzung des Politikkommentators des Nachrichtenmagazins „Newsline“ droht Pakistan nach den Urnengängen für ein neues Parlament...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%