Wahlgewinner will Einfluss in der EU stärken
Toomas Ilves gewinnt Präsidentenwahl in Estland

Der profilierte Außenpolitiker Toomas Ilves hat die Präsidentenwahl in Estland gewonnen. In einem Wahlgremium aus 345 Politikern in Tallinn entfielen am Samstag 174 Stimmen auf den 52- Jährigen.

HB TALLINN. Amtsinhaber und Gegenkandidat Arnold Rüütel (78) kam auf 162 Stimmen. Unter Applaus gratulierte er dem ehemalige Außenminister Ilves in der Talliner Konzerthalle zur Wahl zum neuen Staatsoberhaupt. Vor Journalisten kündigte Ilves an, den Einfluss seines Landes in der EU stärken zu wollen. „Der Präsident formt die Außenpolitik“, sagte der derzeitige EU-Parlamentarierer. In Brüssel gehört er zur sozialdemokratischen Fraktion, in Estland wird er dem bürgerlich- konservativen Lager zugerechnet. Seine Amtseinführung ist für den 9. Oktober geplant. Ilves versprach, nach dem harten, personenbezogenen Wahlkampf die Nation parteiübergreifend zu führen. „Der Präsident ist Vertreter aller Bürger“.

Der unterlegen Rüütel äußerte sich zunächst nicht. Die ihn unterstützenden linken Parteien waren von seiner Wiederwahl ausgegangen und befürchten nun, an Einfluss in der von einer bürgerlichen Regierung geprägten Innenpolitik zu verlieren. Kritiker hatten Rüütel sein hohes Alter, die vormalige kommunistische Karriere und fehlende Fremdsprachenkenntnisse vorgehalten.

Ilves ist im schwedischen Exil geboren und studierte in der USA Psychologie und Literaturwissenschaften. Nachdem Estland 1991 die Unabhängigkeit von der damaligen UdSSR wiedererlangen konnte, kehrte er in das Land seiner Eltern zurück. Der bisweilen unkonventionelle agierende Ilves ist im Baltikum auch wiederholt durch flapsige Bemerkungen über Nachbarländer und andere Politiker aufgefallen. Mit seiner Frau Evelin hat er drei Kinder. Ilves neue Position trägt der Verfassung nach eher repräsentativen Charakter. <7P>

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%