Wahlkampf
Gabriel warnt vor Senkung der Unternehmenssteuer

Der Bundeswirtschaftsminister warnt vor einer massiven Senkung der Unternehmenssteuer in Deutschland und Europa. Er ist der Meinung, dass das schwerwiegende Probleme auslösen könnte. Und damit ist er nicht alleine.
  • 1

BerlinBundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat vor einer massiven Senkung der Unternehmenssteuern in Deutschland und Europa gewarnt. Genauso gefährlich wie Zusagen für teure Ausgabenprogramme im anstehenden Bundestagswahlkampf seien unbezahlbare Steuersenkungs-Versprechen, sagte der SPD-Chef am Donnerstag in der Haushaltsdebatte in Berlin. „Noch gefährlicher wird es, wenn wir uns in Europa einlassen auf eine neue Runde der Senkung der Unternehmenssteuern - ausgelöst durch die Probleme in Großbritannien.“

Um die Wirtschaft nach dem beschlossenen Ausstieg aus der EU zu stützen, hatte die britische Regierung eine deutliche Senkung der Unternehmenssteuern angekündigt. Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte daher vor einem neuen Wettlauf um niedrige Firmensteuern in Europa gewarnt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wahlkampf: Gabriel warnt vor Senkung der Unternehmenssteuer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wie lange brauchen unsere Grundschullehrer, die wir als Politiker in den Bundestag schicken, denn noch, um zu begreifen, dass höhere Steuern jedes Wirtschaften, jedes Unternehmen abwürgen.

    Die wandern in Niedrigsteuerländer wie Irland, Luxemburg, usw., ab!
    Endlich gecheckt???

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%