Wahlkampf in Frankreich
Marine Le Pen will Sarkozy ablösen

Beflügelt von guten Umfragewerten bereitet die Front National den Wahlkampf vor und stellt Marine Le Pen als Kandidatin auf. Nach den aktuellen Umfragewerten hätte die rechtsextreme Partei sogar Chancen auf einen Sieg.
  • 5
Paris

Das Politikbüro der rechtsextremen Partei stimmte am Montag einstimmig für die Unterstützung der Kandidatur von Marine Le Pen (42). Die Tochter des Parteigründers Jean-Marie Le Pen (82) ist seit Anfang des Jahres Vorsitzende der Partei.

Wenn bereits jetzt Präsidentschaftswahlen wären, würde Marine Le Pen nach aktuellen Umfragen mehr Stimmen bekommen als Sarkozy und in eine Stichwahl einziehen. Dort würde sie dann einem Kandidaten der Sozialisten gegenüberstehen. 2002 hatte ihr Vater in Frankreich einen Schock ausgelöst, als er ebenfalls bis in die Stichwahl kam.

Marine Le Pen gilt als weniger rechtsradikal, aber als ebenso extrem wie ihr Vater. Sie befürwortet Frankreichs Austritt aus der Nato und die Auflösung der EU. Außerdem verkündete sie bereits Frankreichs Abschied vom Euro, sollte sie nach den Wahlen im kommenden Frühjahr Staatspräsidentin werden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wahlkampf in Frankreich: Marine Le Pen will Sarkozy ablösen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hoffentlich geht es bald los!
    Die jetzige Situation wird immer unerträglicher!

  • Nur weiter so schwimmen im sozialistischen, diktatorischen EU Trend, dann wird in jedem europoäischen Land eine Marine le Pen "geboren"! Schluss mit den Einheitsparteien und den Staatsratsvorsitzenden, es wird Zeit für den Gegenwind!!


  • denk ich an Deutschland, ich wuenschte, es waehre Nacht...
    Seh schon Merkel`s schnelle Europawende a la Pirouette
    Atomausstieg, bevor der Rechtstrend in Deutschland seine Klaenge vernehmen laesst. Wird hier zielgerichtet gewurstelt ? Oder darf man nur von Hilflosigkeit und Memmenverhalten ausgehen ? Fuerchte, mit EURO/Europakrise waechst rasant ein gewachsener Rechtstrend, wohl nicht im Sinn angeblicher "Eurodemokraten".....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%