Wahlkampfendspurt
Sarkozy rutscht nach rechts

Um rechte Wähler zu gewinnen, vollzieht Sarkozy in der Europapolitik eine Kehrtwende. Ein reiner Sparkurs sei ein Irrtum, so Nicolas Sarkozy. Seinem Rivalen Hollande unterstellte er Nähe zu muslimischen Verbänden.

ParisDie Gangart im französischen Präsidentschaftswahlkampf wird härter: Staatspräsident Nicolas Sarkozy machte am Donnerstag im Wahlkampf möglicherweise falsche Behauptungen über seinen Kontrahenten in der Stichwahl am 6. Mai, François Hollande. Zuerst behauptete Sarkozy in einem Radio-Interview, der umstrittene Islamwissenschaftler Tariqu Ramadan habe zur Wahl Hollandes aufgerufen. Ramadan selbst dementierte dies umgehend. Zugleich widersprach der muslimische Rat Frankreichs (CFCM) der Behauptung von Sarkozys Partei UMP, 700 muslimische Gemeinden würden ebenfalls dazu raten, den Sozialisten Hollande ins Präsidentenamt zu befördern. Hollande warf Sarkozy daraufhin „Lügen und kalkulierte Verwirrung“ vor.

Sarkozy muss am 6. Mai um seine Wiederwahl kämpfen - und bislang sehen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%