Weißrusslands Lukaschenko
Europas letzter Diktator und seine Winkelzüge

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko bietet seine Hilfe im Ukraine-Konflikt an und verfolgt damit nur ein Ziel: Den Fortbestand der letzten Diktatur Europas. Doch Väterchen Russland wird zur Bedrohung.

Düsseldorf„Die letzte Diktatur Europas“ nannte die ehemalige amerikanische Außenministerin Condoleeza Rice einst den osteuropäischen Staat Weißrussland. Denn alle Macht liegt bei Präsident Alexander Lukaschenko. Von der Globalisierung will er sein Land abschotten, den westlichen Kapitalismus lehnt er ab und plädiert für eine neue Sowjetunion mit einer weißrussischen Teilrepublik.

Oppositionelle werden im Staate Lukaschenko als „vom Westen gekaufte Agenten“ und „Hooligans“ diffamiert und verfolgt. Dass Menschen von den Straßen der Hauptstadt Minsk verschwinden, ist den Menschenrechtsorganisationen Amnesty International und Human Rights Watch zufolge keine Seltenheit in einem Land, das sich nicht einmal die Mühe machte, seinen Geheimdienst nach dem Ende...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%