Weltgeschichten unserer Korrespondenten

Populisten in Brasilien
Der populäre Faschist

Bisher gelten die brasilianischen Politiker als korrupt und ineffizient, aber ideologisch flexibel und höflich. Mit Jair Bolsonaro hat sich das geändert – der Populist könnte sogar Präsident werden. Eine Weltgeschichte.

São PauloAn Donald Trump kann es nicht liegen. Denn der brasilianische Abgeordnete Jair Bolsonaro redete schon so, als niemand mit Trump als Präsidenten der USA rechnete. Kostprobe? Er sei zwar gegen Folter, aber Banditen müssten halt hart rangenommen werden. Wenn einer dieser „Vagabunden“ nicht rede, dann komme er halt in Einzelhaft, notfalls auch für Monate bei Wasser und Brot. „Gewalt bekämpft man nicht Liebe, sondern mit Prügel, verdammt noch mal!“, erklärte er gerade in einem Interview mit der „Folha de São Paulo“.

Doch im Unterschied zu früher hören die Öffentlichkeit und Medien inzwischen genauer auf das, was der 61-jährige...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%