Wilbur Ross kommt nicht nach Berlin
US-Handelsminister sagt Deutschland-Besuch überraschend ab

Kein Treffen in Berlin: Wie das Wirtschaftsministerium mitteilte, hat US-Handelsminister Ross seinen Deutschland-Besuch überraschend abgesagt. Zur Diskussion über Handelsfragen kommt es nun erst auf dem G20-Gipfel.
  • 0

BerlinUS-Handelsminister Wilbur Ross hat seine Reise nach Deutschland kurzfristig abgesagt, mit dem Hinweis auf einen kurzfristen Termin, den er bei US-Präsident Donald Trump habe. Das teilte das Wirtschaftsministerium am Dienstag in Berlin mit. Eineinhalb Wochen vor dem G20-Gipfel der Top-Wirtschaftsmächte wollte Ross sich mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) treffen. Dabei sollte es auch um den seit Monaten schwelenden Handelskonflikt mit den USA sowie drohende Strafen gegen europäische und deutsche Stahlproduzenten gehen.

Ross sollte zudem am Dienstagabend im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einer CDU-Konferenz eine Rede zur Zukunft der transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen halten.

Im März hatten die USA Dumping-Vorwürfe erhoben. US-Präsident Donald Trump hat wiederholt Deutschlands massiven Handelsüberschuss mit den USA kritisiert. Noch im Juni wollte Ross zudem einen Bericht zur Frage vorlegen, ob Stahlimporte auch aus der EU als Bedrohung der nationalen Sicherheit der USA eingestuft werden können. Die Bundesregierung weist die Vorwürfe zurück.

Hintergrund des Konflikts ist die „Amerika zuerst“-Politik von US-Präsident Donald Trump. Diese Abschottung gefährdet auch eine gemeinsame Linie der führenden Wirtschaftsmächte. Die G20-Staats- und Regierungschefs beraten Anfang Juli in Hamburg auf ihrem Gipfel auch über Handelsfragen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Wilbur Ross kommt nicht nach Berlin: US-Handelsminister sagt Deutschland-Besuch überraschend ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%