Zweck-Bündnis
Die USA verstehen Pakistan zu wenig

Wenn die USA könnten, wie sie wollten, dann hätten sie Pakistan schon lange sich selbst überlassen. Doch dafür ist das Land zu wichtig. Doch die USA haben bis heute nicht verstanden, wie Pakistan eigentlich tickt.

Was wäre, wenn Pakistan keine 100 Atombomben besäße, wenn es nicht an Afghanistan grenzte und wenn es nicht immer wieder Platz für Terroristen hätte? Verstanden hat Washington nie, wie das Land, das einst zu Britisch-Indien gehörte, eigentlich funktioniert. Und das unabhängig davon, welcher Präsident gerade im Weißen Haus amtiert. Daher gleicht der amerikanische Kurs gegenüber Pakistan einer Achterbahnfahrt.

Die wechselnden Regierungen in Islamabad wurden von den USA je nach Opportunität unterstützt oder fallengelassen. Unterstützt wurde lange Zeit die Militärherrschaft von General Zia ul Haq, weil er in den 80er-Jahren den Mudschaheddin im Kampf gegen die sowjetischen Besatzer im benachbarten Afghanistan...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%