Analystenerwartungen klar übertroffen
US-Verbraucher werden zu Stimmungskanonen

Die US-Verbraucher haben im November angesichts sinkender Benzinpreise und günstigerer Aussichten auf einen Arbeitsplatz deutlich mehr Vertrauen in ihre Wirtschaft gefasst. Das US-Verbrauchervertrauen stieg im November innerhalb eines Monats so stark gestiegen wie in den vergangenen beiden Jahren nicht mehr.

HB NEW YORK. Der entsprechende Index kletterte auf 98,9 Zähler von revidiert 85,2 Punkten im Vormonat, wie das Forschungsinstitut Conference Board am Dienstag mitteilte. Damit lag er deutlich über den Erwartungen an den Finanzmärkten: Analysten hatten im Schnitt einen Anstieg auf 90,0 Punkte erwartet. Der Index der gegenwärtigen Lage legte auf 114,0 von 107,8 Punkten im Oktober zu. Der Erwartungs-Index sprang auf 88,8 von 70,1 Zählern.

Die Stimmung der Verbraucher gilt als zentraler Indikator für die Konsumausgaben, die rund zwei Drittel des US-Wirtschaftswachstums ausmachen. Die deutliche Aufhellung im November könnte ein günstiges Vorzeichen für das gerade angelaufene Weihnachtsgeschäft im US-Einzelhandel sein. Die Branche erzielt während dieser Saison traditionell rund ein Viertel ihres gesamten Jahresumsatzes.

„Ein Rückgang des Benzinpreises um mehr als 40 Cent pro Gallone und die sich verbessernden Arbeitsmarktaussichten haben dabei geholfen, das Vertrauen der Verbraucher wieder herzustellen“ erklärte Lynn Franco vom Conference Board. Allerdings seien die Auswirkungen der Wirbelstürme, die das Konsumentenvertrauen in den vergangenen Monaten gedrückt haben, noch nicht vollständig überwunden. Der Index verharre allerdings weiter unter seinem Niveau, das er vor dem verheerenden Hurrikan „Katrina“ erreicht hatte. Die Erwartungen der Verbraucher für die nächsten sechs Monate seien jetzt aber deulich optimistischer.

Dank der geringeren Ausgaben für Benzin haben die Einzelhändler den Angaben zufolge wieder größere Umsätze verbucht. Der Einzelhandel rechne in diesem Jahr mit dem zweitbesten Weihnachtsgeschäft seit 1999.

Das Conference Board befragt monatlich 5000 Haushalte nach ihren wirtschaftlichen Bedingungen, ihren Arbeitsplatzaussichten und Plänen für finanzielle Ausgaben. Der Index gilt als Barometer für den privaten Konsum in den USA, der wichtigsten Stütze der weltgrößten Volkswirtschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%