Arbeitslosenquote sinkt auf 5,6 Prozent
Erneute Stellenexplosion in den USA

Die Lage am US-Arbeitsmarkt hat sich im April den zweiten Monat in Folge überraschend deutlich verbessert und damit Spekulationen auf eine rasche Zinserhöhung der Notenbank Fed angeheizt.

HB WASHINGTON. Als Reaktion auf die Konjunkturdaten fiel der der Euro unter die Marke von 1,20 Dollar. Man habe zwar mit etwas besseren Zahlen gerechnet, nachdem die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe am Vortag bereits in diese Richtung gedeutet hatten, aber ein derartiges Ergebnis sei nicht einkalkuliert worden, so Marktteilnehmer. Es bleibe nun abzuwarten, ob die Unterstützung im Bereich von 1,1950 bis 1,1930 Dollar im weiteren Verlauf hält. Ein Bruch dieser Marke würde den Euro wieder in seinen Abwärtstrendkanal zurückkehren lassen.

Der Dax verliert 1,23 Prozent unter noteioert bei 3861 Punkten. Gleichzeitig gab am Rentenmarkt der richtungweisende Bund-Future 44 Ticks auf 113,18...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%