Arbeitsminister und Bundesagentur
Doch nicht so viele Arbeitslose?

Megakrise, Massenentlassungen, fünf Millionen ohne Job - für diese Horrorszenarien sieht Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) keine Grundlage. Ein Anstieg der Arbeitslosenzahl in diesem Jahr auf vier Millionen lasse sich vermeiden, glaubt Scholz. Schützenhilfe bekommt er von der Bundesagentur für Arbeit.

HB BERLIN/NÜRNBERG. "Wir können das schaffen", sagte der SPD-Politiker der Zeitung "Bild am Sonntag" laut Vorabbericht vom Samstag. "Und es ist jede Anstrengung wert, das zu versuchen." Eine Zahl von vier bis fünf Millionen Arbeitslosen sei nicht plausibel. "Es spricht viel dafür, dass wir es durch den Ausbau der Kurzarbeit hinbekommen, dass der Anstieg der Arbeitslosigkeit viel geringer ausfällt", sagte Scholz.

Zu den jüngsten Negativ- Prognosen von Experten sagte Scholz: "Solche Prognosen können wir aber gar nicht gebrauchen. Die sind wie in den letzten Jahren: meistens falsch."

Im Februar war die Arbeitslosenzahl erstmals seit fast einem Jahr wieder über die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%