Bruttoinlandsprodukt
Griechische Wirtschaft schrumpft nur noch leicht

Ist die Euro-Krise überwunden? Die Talfahrt der griechischen Wirtschaft scheint sich ihrem Ende zu nähren. Das Bruttoinlandsprodukt sank zwischen Januar und März so schwach wie seit 2008 nicht mehr.
  • 2

AthenDie Talfahrt der griechischen Wirtschaft nähert sich dem Ende. Die Wirtschaft schrumpfte Anfang 2014 so wenig wie seit rund fünfeinhalb Jahren nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt sank zwischen Januar und März nur um 0,9 Prozent zum Vorjahresquartal, wie das nationale Statistikamt Elstat am Freitag mitteilte. In einer ersten Schätzung hatte die Behörde noch ein Minus von 1,1 Prozent gemeldet. Diese Daten sind nicht um jahreszeitliche Schwankungen bereinigt.

Anfang 2013 war die Konjunktur noch um rund sechs Prozent eingebrochen. Seitdem verlangsamt sich die Talfahrt stetig. Griechenland und seine internationalen Geldgeber aus EU und IWF sagen der Wirtschaft nach sechs Jahren Rezession für 2014 erstmals wieder ein Wachstum von 0,6 Prozent voraus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bruttoinlandsprodukt: Griechische Wirtschaft schrumpft nur noch leicht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • wie, schrumpft noch? Ich dachte, es geht schon seit einem halben Jahr aufwärts

  • Was soll denn auch noch in Griechenland an Wirtschaft schrumpfen, wenn fast keine Wirtschaft vorhanden ist?!
    Die Wirtschaft sollte im Fall einer Genessung auch nicht mehr schrumpfen, sondern wachsen.
    Daher wird das Negativ Wort "schrumpft" auch so nett mit dem Wort "Leicht" verpackt. Lug und Trug dieser ESM und das EEG.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%