Bundesagentur
Arbeitslosenzahl sinkt unter 3,5 Millionen

Der Aufschwung macht sich immer stärker auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. Die Arbeitslosenzahl in Deutschland ist im Oktober erstmals seit über zwölf Jahren auf weniger als 3,5 Millionen gesunken. Die Bundesagentur berichtet von einer „Arbeitskräftenachfrage auf hohem Niveau“. Trotzdem werden die Bundesbürger einer Umfrage zufolge pessimistischer.

HB NÜRNBERG. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Oktober um 110 000 auf 3,434 Millionen gesunken. Das waren 650 000 weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte.

Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,2 Punkte auf 8,2 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie noch bei 9,8 Prozent gelegen.

Das Vorstandsmitglied der Bundesagentur, Heinrich Alt, sagte: „Die gute Konjunktur ist stabil und verstärkt die übliche Herbstbelebung.“ Dadurch habe die Arbeitslosigkeit stärker abgenommen als sonst in einem Oktober.

Die anhaltend gute Konjunktur spiegelt sich auch im weiteren Rückgang der saisonbereinigten Arbeitslosenzahlen wider. Im Oktober nahm die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl um 40 000 auf 3,657 Millionen ab. Im Westen ging sie um 38 000 zurück, im Osten dagegen nur um 2000.

Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung legte weiter zu. Nach der Hochrechnung der Bundesagentur für Arbeit lag sie zuletzt (im August) mit 27,17 Millionen um 589 000 über dem Vorjahreswert. Etwa die Hälfte des Zuwachses entfällt laut Alt auf Vollzeitstellen. Auch die Arbeitskräftenachfrage bleibe auf hohem Niveau, sagte Alt.

Bei der Zahl der Erwerbstätigen ergibt sich im Jahresvergleich ein Zuwachs von 672 000 auf 40,18 Millionen. Bei den Agenturen für Arbeit waren im Oktober bundesweit 609 000 offene Stellen gemeldet.

Seite 1:

Arbeitslosenzahl sinkt unter 3,5 Millionen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%