Einzelhandelsumsatz minus 2,1 %
Schwache Konjunkturdaten aus den USA

So kräftig wie seit fast vier Jahren nicht mehr ist der US-Einzelhandelsumsatz im August wegen drastisch gesunkener Autoverkäufe eingebrochen, nämlich um 2,1 Prozent. Und die Industrie hat wegen des Hurrikans „Katrina“ weniger produziert als erwartet.

HB WASHINGTON. Analysten hatten einen Rückgang des Einzelhandelsumsatzes von lediglich 1,2 Prozent erwartet. Ohne die Auto-Branche gab es indes einen Zuwachs von 1,0 Prozent. Analysten hatten hier ein Plus von 0,5 Prozent vorhergesagt. Ein Großteil dieses Anstiegs ging den Angaben zufolge aber auf einen reinen Preis-Effekt durch die gestiegenen Benzinpreise zurück: Die Tankstellen meldeten ein Umsatzplus von 4,4 Prozent.

Welchen Einfluss der Hurrikan „Katrina“ auf die Entwicklung hatte, lasse sich nicht genau beziffern, teilte das US-Handelsministerium am Mittwoch mit. Allerdings sei von einer geringen Auswirkung auszugehen, da die betroffene Region nur für etwa ein Prozent der gesamten nationalen Umsätze zeichne. Zudem habe es nur Auswirkungen auf die letzten August-Tage gegeben. Einige Zahlen hatten aber geschätzt werden werden müssen, da mehrere Firmen Probleme bei ihrem Bericht gehabt hätten.

Die Umsätze wurden im August besonders belastet durch einen Rückgang von 12,0 Prozent im Bereich Autos und Zubehörteile, obwohl die Händler weiter drastische Preisnachlässe gewähren. Im Juli hatte der US-Einzelhandelsumsatz insgesamt noch um 1,8 Prozent zugelegt, wobei der Zuwachs ohne Autos nach revidierten Zahlen um 0,5 Prozent stieg.

Die Umsätze des US-Einzelhandels gelten als wichtiger Indikator für die Wirtschaft des Landes. Sie machen rund ein Drittel der gesamten Verbraucherausgaben aus, die wiederum rund zwei Drittel des Wirtschaftswachstums repräsentieren.

Seite 1:

Schwache Konjunkturdaten aus den USA

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%