Entwicklung im April
Tarifverdienste steigen so stark wie zuletzt 1996

Die Tarifverdienste sind im April so stark gestiegen wie seit zwölf Jahren nicht mehr. Doch nach Abzug der Inflation dürfte kaum etwas von dem Zuwachs übrig bleiben.

HB BERLIN. Arbeiter und Angestellte erhielten durchschnittlich 3,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. „Das ist das höchste Plus seit April 1996“, sagte ein Statistiker. Die Inflationsrate betrug im im selben Zeitraum 2,4 Prozent, so dass die Beschäftigten real 1,1 Prozent mehr Geld in der Tasche hatten.

Nach Einschätzung des Tarifarchivs der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung zeichnet sich für 2008 ein deutlicher Anstieg der Verdienste ab. „Wir rechnen mit einer Drei vor dem Komma – das wäre das größte Plus seit Ende der 90er Jahre“, sagte der Leiter des Tarifarchivs, Reinhard Bispinck.

Davon...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%