Erstmalig "hedonische Methode" zur Erhebung eingesetzt
Preise im Großhandel stark gestiegen

Die deutschen Großhandelspreise sind im Mai wegen höherer Rohstoff-, Tabak- und Energiepreise stärker gestiegen als in den Vormonaten. Im Jahresvergleich stiegen die Großhandelspreise im Schnitt um 3,6 Prozent und damit so stark wie seit gut drei Jahren nicht mehr.

HB WIESBADEN. Von April auf Mai hätten sich die im Großhandel gezahlten Preise um 0,5 Prozent erhöht, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Dabei führte eine neue Preismessungsmethode bei Produkten wie Computern sogar noch dazu, dass die Steigerungsraten eher niedriger als bislang ausgewiesen wurden. „Ohne die Änderung wäre die Rate wohl noch höher gewesen“, hieß es beim Statistikamt.

Für die Preismessung benutzte das Statistikamt im Mai für die im Großhandel verkauften EDV-Investitionsgüter erstmals die so genannte hedonische Methode, die auch Qualitätsverbesserungen berücksichtigt. Dadurch fällt die Inflation niedriger als bislang ermittelt aus, da eine höhere Produktqualität bei gleich bleibendem nominalen Preis als Preissenkung betrachtet wird.

Deutlich teurer wurden den Angaben zufolge im Mai erneut Rohstoffe und Vorprodukte. So stiegen die Preise im Großhandel mit Erzen, Eisen, Stahl, NE-Metallen und Halbzeug um 21,5 Prozent zum Vorjahr und 5,1 Prozent zum Vormonat. Für feste Brennstoffe und Mineralölerzeugnisse musste im Großhandel gut 10 Prozent mehr als im Mai 2003 und gut 5 Prozent mehr als im April bezahlt werden. Steigende Rohstoff- und Ölpreise haben zuletzt weltweit Sorgen um die Konjunkturerholung geschürt. Billiger als im Vorjahr waren im Großhandel dagegen Produkte im pharmazeutischen Großhandel, die über sechs Prozent weniger kosteten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%