Erstmals seit vier Jahren
Zahl der Beschäftigten in Deutschland sinkt

Erstmals seit vier Jahren ist im dritten Quartal die Beschäftigung in Deutschland gesunken. Laut Statistischem Bundesamt gingen 81 000 Menschen weniger einer Arbeit nach als im Vorjahr. Betroffen ist vor allem das produzierende Gewerbe, während Landwirtschaft und Dienstleistungssektor einen Anstieg verzeichnen.
  • 0

HB FRANKFURT. Insgesamt sank die Zahl der Beschäftigten im Jahresvergleich nach den vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes um 0,2 Prozent auf 40,4 Mio. – was den ersten Rückgang seit dem dritten Quartal 2005 darstellt. Im Vergleich zum Vorquartal trat zwar die saisonübliche Belebung auf; allerdings fiel der Beschäftigungszuwachs um etwa die Hälfte geringer aus als in den vergangenen drei Jahren. Die Beschäftigung stieg um 0,4 Prozent oder 149 000 Personen. In saisonbereinigter Rechnung ging die Beschäftigung indes zurück. Vom zweiten auf das dritte Quartal sank sie um 0,1 Prozent oder 30 000 Personen.

Nach Wirtschaftsbereichen unterteilt entwickelte sich die Erwerbstätigkeit gegenüber dem Vorjahr unterschiedlich: Während im produzierenden Gewerbe (ohne Baugewerbe) eine Abnahme zu verzeichnen war, kam es in den Dienstleistungsbereichen und der Landwirtschaft zu einem Anstieg. Im Baugewerbe waren im dritten Quartal 2009 mit rund 2,2 Mio. Erwerbstätigen etwa ebenso viele Personen tätig wie im dritten Quartal 2008. In den Dienstleistungsbereichen erhöhte sich die Zahl der Erwerbstätigen im dritten Quartal 2009 gegenüber dem Vorjahr um 185 000 Personen oder 0,6 Prozent.

In der Landwirtschaft wuchs die Zahl der Erwerbstätigen im dritten Quartal 2009 um 8.000 Personen oder 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im produzierenden Gewerbe ohne Baugewerbe sank die Zahl der Erwerbstätigen im dritten Quartal 2009 um 275 000 Personen oder 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies ist der höchste Rückgang der Erwerbstätigenzahl im produzierenden Gewerbe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum seit 1994.

Die Zahl der Arbeitnehmer sank im dritten Quartal 2009 um 76 000 Personen auf 35,9 Mio. Personen. Die Zahl der Selbstständigen einschließlich mithelfender Familienangehöriger verringerte sich gegenüber dem Vorjahr um 5.000 auf rund 4,4 Mio. Personen.

Kommentare zu " Erstmals seit vier Jahren: Zahl der Beschäftigten in Deutschland sinkt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%