Konjunktur
EZB erwartet nur verhaltene Konjunkturerholung

Die Europäische Zentralbank (EZB) geht nach Worten ihres Chefvolkswirts Otmar Issing von einer anhaltenden, wenn auch langsamen Konjunkturerholung aus.

HB FRANKFURT. „Der Frühling zeichnet sich auch in der wirtschaftlichen Entwicklung ab. Die Wirtschaft hat sich erholt, sie ist noch verhalten, aber wir rechnen damit, dass es im Euroraum und in Deutschland allmählich aufwärts geht“, sagte Issing am Montagabend im ZDF. Am Arbeitsmarkt in Deutschland werde sich die wirtschaftliche Belebung jedoch erst 2005 stärker positiv bemerkbar machen.

Die EZB hat den Schlüsselzins seit Juni 2003 unverändert auf dem historisch niedrigen Niveau von 2,00 Prozent belassen. Trotz anhaltender Unsicherheit über die Stärke der wirtschaftlichen Belebung setzt die EZB weiter auf eine schrittweise Konjunkturerholung in der Euro-Zone mit einem Wirtschaftswachstum von rund anderthalb Prozent in diesem und über zwei Prozent im kommenden Jahr. Viele Analysten rechnen angesichts der schleppenden Wirtschaftsentwicklung und der niedrigen Inflationsraten mit einer weiteren Zinssenkung der Notenbank im Mai oder Juni.

Mit Blick auf die Wirtschaftslage hier zu Lande sagte Issing, Deutschland sei noch immer das Schlusslicht in Europa, auch wenn Italien es in dieser Rolle allmählich abgelöst habe. „Aber so lange Frankreich und Deutschland zusammen nicht stärker wachsen, geht es auch im Euroraum nur verhalten aufwärts“, fügte der Chefvolkswirt hinzu. Die beiden größten Länder machten schließlich gut die Hälfte des Währungsgebiets aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%