Hintergrund-Informationen zum neuen Indikator
Der Handelsblatt-Barclays-Indikator unter der Lupe

Das Handelsblatt veröffentlicht seit Juni monatlich ein neues Konjunktur-Barometer: den Handelsblatt-Barclays-Indikator. Er quantifiziert das Wirtschaftswachstum in dem Quartal, für das noch keine offiziellen Wachstumszahlen vorliegen. Das neue Barometer löst den bishering Handelsblatt-Frühindikator und den Eurokonjunktur-Indikator ab.

Mit dem neuen Indikator versucht die britische Investmentbank Barclays Capital, die ihn exklusiv für das Handelsblatt berechnet, das aktuelle Wirtschaftswachstum deutlich vor der amtlichen Statistik zu beziffern.

Das Statistische Bundesamt veröffentlicht eine vorläufige Wachstumsrate rund sechs Wochen nach Ablauf eines Quartals. Der Handelsblatt-Barclays-Indikator hat sich obendrein das Ziel gesetzt, die endgültigen Quartalsergebnisse vorherzusehen - nicht die ersten Schätzungen. "Das ist ein bedeutender Unterschied, da es in Deutschland eine Tendenz zu Aufwärtsrevisionen gibt", sagt Julian Callow, Europa-Chefvolkswirt von Barclays Capital, der den Indikator mit seinem Team entwickelt hat.

Der bisherige Handelsblatt-Frühindikator hatte vor allem das Ziel, Wendepunkte frühzeitig zu erkennen. Die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%