Hohe Nachfrage nach Rohstoffen
Großhandelspreise heftig gestiegen

Im August lag der Anstieg der deutschen Großhandelspreise auf einem Niveau wie Ende 2000. Dafür waren vor allem die stark gestiegenen Preise für Rohstoffe wie Erze, Eisen und Stahl sowie Ölerzeugnisse verantwortlich.

HB WIESBADEN. Die Waren im Großhandel verteuerten sich zum Vorjahresmonat durchschnittlich um 4,2 %, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. Zuletzt war die Teuerung im Dezember 2000 mit 4,3 % minimal höher. Zum Juli verteuerten sich die Großhandels-Waren um 0,6 %.

Besonders stark stiegen zum Vorjahr die Preise für Erze, Eisen, Stahl, Metalle und Halbzeug, die um 28,4 % teurer waren. Ursache dafür ist unter anderem die starke Nachfrage der boomenden chinesischen Wirtschaft. Feste Brennstoffe und Mineralölerzeugnisse kosteten 12,2 % mehr als im August 2003. Dagegen verbilligten sich im Vorjahresvergleich die Güter im Großhandel mit pharmazeutischen Erzeugnissen und medizinischen Hilfsmitteln um 6,7 %...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%