IWF-Bericht
Globale Finanzmärkte von neuen Schocks bedroht

Trotz globaler Erholung ist das Weltfinanzsystem laut IWF noch nicht über den Berg. Europäische Banken könnten schon bald einer "Wand von Fälligkeiten" gegenüberstehen. Auch die Landesbanken sieht der Fonds kritisch.

WashingtonMit dem positiven Ausblick für die Weltwirtschaft hat sich auch der Zustand des globalen Finanzsystems stabilisiert. Nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) haben dabei nicht nur die besseren makroökonomischen Daten geholfen, sondern auch die flankierenden Maßnahmen durch die Regierungen. Allerdings, so der Fonds in seinem neuesten Finanzstabilitätsbericht (GFSR), bleibt das System auch weiterhin anfällig. Ganz besonders in der Kritik des IWF sind dabei die deutschen Landesbanken.

Gemeinsam mit vielen anderen europäischen Banken sind nach Meinung des IWF die deutschen Landesbanken gefährdet. Sie seien verwundbar, sollte es neue Schocks geben. Diese Banken seien "gefangen in einem Mahlstrom untereinander verknüpfter Belastungen",...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%