Juni-Daten
US-Einzelhandelsumsatz enttäuscht

Die Geschäfte im US-Einzelhandel sind im Juni schlechter als erwartet gelaufen. Der Umsatz stieg laut Handelsministerium um 0,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

HB WASHINGTON. Analysten hatten im Schnitt einen Anstieg um 0,4 Prozent erwartet. Ohne die Autoverkäufe ergibt sich ein positiveres Bild: Hier hatten die Händler 0,8 Prozent mehr in den Kassen. Analysten hatten mit einem Plus von 1,0 Prozent gerechnet.

Die Umsätze im Einzelhandel gelten als wichtiger Indikator für die weltgrößte Volkswirtschaft. Diese hängt zu etwa zwei Dritteln vom privaten Konsum ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%