Konjunktur
Japans Industrieproduktion steigt wieder

Die japanische Notenbank rechnet noch nicht mit einem Ende der konjunkturellen Talfahrt, doch es gibt einen kleinen Lichtblick: In Japan ist die Industrieproduktion erstmals seit einem halben Jahr wieder gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat kletterte sie um 1,6 Prozent.

HB TOKIO. Ökonomen hatten lediglich ein Plus von 0,8 Prozent erwartet. Im Februar war die Produktion noch um 9,4 Prozent gesunken und im Januar um den Rekordwert von 10,2 Prozent eingebrochen. Der Anstieg der Industrieproduktion gilt als ein weiteres Zeichen für ein mögliches nahes Ende der Produktions- und Exporteinbrüche.

Die Notenbank rechnet allerdings vorerst mit einer weiteren Verschärfung der Wirtschaftskrise in Japan. Für das laufende Fiskaljahr, das am 1. April begann, senkte sie ihre Prognose drastisch. Nunmehr geht die Zentralbank von einem Absturz der Wirtschaftsleistung um 3,1 Prozent aus, nach zuvor vorhergesagten minus zwei Prozent. "Die konjunkturellen Bedingungen haben sich drastisch verschlechtert." Japans exportstarke Wirtschaft leidet unter der weltweiten Talfahrt. Die Unternehmen kürzen ihre Investitionen, die Arbeitslosigkeit steigt.

Erst ab Herbst rechnet die Zentralbank mit einer moderaten Erholung. In ihrem Monatsbericht geht die Bank of Japan von einem Rückgang der Verbraucherpreise im laufenden Fiskaljahr von 1,5 Prozent aus. Die Notenbank beließ am Donnerstag den Leitzins wie erwartet faktisch bei Null Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%