Konjunktur
Überraschendes Auftragsplus für US-Industrie

In den USA mehren sich die Anzeichen, dass die Talfahrt langsam zu Ende geht. Überraschend hat die amerikanische Industrie im Monat Mai mehr Aufträge eingesammelt als erwartet. Von einer Trendwende wollen Experten jedoch noch nicht sprechen.

HB WASHINGTON. Die Bestellungen für langlebige Güter wie Fahrzeuge und Computer lagen um 1,8 Prozent über dem Niveau des Vormonats, wie das Handelsministerium am Mittwoch mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten dagegen mit einem Rückgang um 0,6 Prozent gerechnet. Damit stiegen die Aufträge bereits zum dritten Mal binnen vier Monaten. Experten sprachen dennoch nicht von einer Trendwende. "Die Zahlen deuten zwar auf eine Stabilisierung hin, aber nicht auf eine robuste Erholung", sagte der Chefvolkswirt von First American Funds, Keith Hembre.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) geht davon aus, dass die Rezession in den USA in diesem Jahr milder ausfallen wird als bislang angenommen. Die Wirtschaft wird demnach um 2,8 Prozent schrumpfen - bislang wurde von minus vier Prozent ausgegangen. Von den sieben größten Industrieländern (G7) räumt die OECD den USA im kommenden Jahr die besten Wachstumschancen ein. Die weltgrößte Volkswirtschaft werde dann um 0,9 Prozent wachsen, hieß es.

Die Immobilienkrise scheint in den USA derweil noch nicht ganz ausgestanden. So ging die Zahl der Verkäufe neuer Häuser überraschend zurück - und zwar um 0,6 Prozent auf 342 000 Häuser. Volkswirte hatten hingegen mit einem Wert von 360 000 Häusern gerechnet. Der Vormonatswert wurde von zunächst 352.000 auf 344 000 Einheiten nach unten revidiert. Im Mai 2008 hatte der Wert noch bei 509 000 Häusern gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%