Konjunkturbericht
Banken sehen gemächlichen Aufschwung

Der Bundesverband deutscher Banken (BdB) erwartet im Laufe des zweiten Halbjahres 2003 „nur eine sehr moderate“ Beschleunigung der wirtschaftlichen Aktivitäten in Deutschland, die kaum ausreichen dürfte, das Wachstum im Jahresdurchschnitt über eine Stagnation hinauszuführen.

HB BERLIN. Im am Dienstag veröffentlichten BdB-Konjunkturbericht für September heißt es, die erhoffte Belebung nach der dreijährigen Stagnationsphase werde „zunächst nur sehr moderat ausfallen“. Für dieses Jahr erwarten die BdB-Volkswirte ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von nur 0,1 % zum Vorjahr. Für 2004 bekräftigte der Verband seine BIP-Prognose von 1,5 %.

Eine moderate Lohnpolitik und ernsthaftes Bemühen um eine Eindämmung der Haushaltsziele vorausgesetzt, könnten die Leitzinsen im Euroraum selbst bei einer freundlichen Konjunkturentwicklung „bis weit ins nächste Jahr hinein auf dem gegenwärtigen Niveau verharren“, heißt es in dem Bericht. Sollte die konjunkturelle Entwicklung jedoch hinter den derzeitigen Prognosen zurück bleiben, wäre eine neuerliche Leitzinssenkung nicht auszuschließen.

„Inzwischen lassen sich aber auch hier zu Lande am Konjunkturhorizont wieder etwas hellere Farben ausmachen“, heißt es in dem BdB-Bericht. So habe sich bei den Stimmungsindikatoren wie dem Ifo-Konjunkturbarometer eine klare Trendwende vollzogen. Und auch beim Auftragseingang und der Industrieproduktion seien erste Erholungszeichen zu erkennen. „Gleichwohl dürfte die dreijährige Stagnationsphase in Deutschland nur langsam überwunden werden“, dämpften die BdB-Volkswirte Hoffnungen auf einen schnellen Wirtschaftsaufschwung.

Für die Euro-Zone bekräftigte der Verband seine BIP-Prognose von 0,5 % in diesem und 2,0 % im nächsten Jahr. „Die Konjunktur im Euro-Raum dürfte im zweiten Quartal die Talsohle erreicht haben“, heißt es in dem Bericht. Wegen der hohen Arbeitslosigkeit sowie der strukturellen Probleme bei den Staatsausgaben und in den sozialen Sicherungssystemen dürfte die erwartete Erholung aber nur sehr schleppend vorankommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%