Nach Berechnungen von Experten
Im September rund 100 000 Arbeitslose weniger

Auf dem Arbeitsmarkt hat sich die saisonal bedingte Entspannung offenbar auch im September fortgesetzt. Im zu Ende gehenden Monat waren nach Berechnungen von Experten etwa 4,62 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit. Das wären rund 100 000 weniger als im August.

HB NÜRNBERG. Der Rückgang fiele damit etwas höher aus als im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre. Seit 2000 war die Erwerbslosenzahl im September im Schnitt um knapp 96 000 gesunken.

Bereinigt um jahreszeitliche Sondereffekte rechnen die von dpa befragten Banken-Volkswirte und Analysten mit einem Rückgang der Erwerbslosen zwischen 10 000 bis 15 000. Die offiziellen Zahlen will die Bundesagentur für Arbeit (BA) am nächsten Donnerstag (29. September) bekannt geben.

Die unbereinigten Einzelprognosen der befragten Experten schwanken dabei zwischen einem Rückgang der Arbeitslosenzahl von 95 000 bis 136 000. Der HypoVereinsbank-Volkswirt Andreas Rees schließt zudem nicht aus, dass im September erstmals sämtlich Arbeitslosen der so genannten Options-Kommunen in die BA-Statistik Eingang finden. In diesem Fall würde die Zahl lediglich um rund 50 000 sinken. Die bundesweit 69 Optionskommunen verwalten die Arbeitslosen ihrer Region in eigener Regie.

Insgesamt ist die Lage auf dem Arbeitsmarkt nach Einschätzung der Bankanalysten unverändert kritisch. „Wir stellen lediglich eine minimale Besserung fest“, betonte Bernd Weidensteiner von der DZ-Bank in Frankfurt. Für Rees hat sich inzwischen das „Tempo, mit dem Arbeitsplätze abgebaut werden, merklich verlangsamt“. Frühindikatoren wiesen für die Zukunft aber auf eine leichte Besserung der Lage hin.

Im August waren nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit 4,728 Millionen Menschen arbeitslos; dies waren auf Grund der im August üblichen Saisonbelebung 44 000 weniger als im Juli. Nicht enthalten in diesen Zahlen waren rund 70 000 Männer und Frauen, die bei den Optionskommunen arbeitslos gemeldet sind, wegen technischer Probleme aber an die BA nicht korrekt weiter gemeldet werden konnten. Die Arbeitslosenquote war im August um 0,1 Prozentpunkt auf 11,4 Prozent gesunken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%