China und die Weltwirtschaft
Fatale Abhängigkeit

PremiumDie Weltwirtschaft ist fest an Chinas Konjunktur gekettet. Ohne das Wachstum der Volksrepublik würden wir uns bereits in einer Rezession befinden. Was, wenn die dortige Wirtschaft zusammenbricht? Ein Gastbeitrag.

DüsseldorfMit seinen Schuldenüberhängen und Immobilienblasen, staatseigenen Zombie-Unternehmen und angeschlagenen Banken wird China zunehmend als das nächste Desaster in einer krisenanfälligen Welt gehandelt. Mir scheinen derartige Befürchtungen übertrieben. China verfügt über die erforderlichen Mittel, um den Strukturwandel hin zu einer dienstleistungsgestützten Wirtschaft umzusetzen. Doch mir ist klar, dass dies eine Minderheitsmeinung ist. US-Finanzminister Jacob Lew vertritt weiterhin die verblüffende Position, dass die USA „nicht der einzige Motor der Weltwirtschaft sein können“.

In Wahrheit sind sie das längst nicht mehr: Die chinesische Volkswirtschaft trägt wesentlich mehr zum globalen Wachstum bei als die USA. Aber möglicherweise geht Lew in seiner Einschätzung der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%