Premium Chinas Börsencrash Vom Casino an die Börse

Ein Sturm von wüsten Anschuldigungen: Anleger kritisieren die Parteizeitung „Renmin Ribao“, weil sie zweifelhafte Empfehlungen publiziert hat.
Chinesischer Anleger vor Börsentafeln: Der Boom an Chinas Börsen wurde vor allem von den mehr als 90 Millionen Kleinanlegern getragen, die ihr Erspartes investiert haben. Quelle: dpa
China stock market

Chinesischer Anleger vor Börsentafeln: Der Boom an Chinas Börsen wurde vor allem von den mehr als 90 Millionen Kleinanlegern getragen, die ihr Erspartes investiert haben.

(Foto: dpa)

PekingDie Parteizeitung „Renmin Ribao“, zu Deutsch: Volkszeitung, ist eine Institution in China. Das Verlautbarungsorgan der Kommunistischen Partei  wird hunderttausendfach kostenlos an Behörden und Firmen verteilt. Ihr Wort gilt als Gesetz. Denn in China lässt sich Partei und Regierung ohnehin kaum voneinander trennen.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Chinas Börsencrash - Vom Casino an die Börse

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%