EZB-Direktor Benoit Coeure
Wahl in Griechenland „beeinflusst uns nicht“

Die Griechen wählen am 25. Januar ein neues Parlament. Auf die Entscheidung der Europäischen Zentralbank über mögliche Staatsanleihenkäufe habe das aber keinen Einfluss, sagt EZB-Direktor Benoit Coeure.

BerlinDie bevorstehende Wahl in Griechenland hat nach Aussage von EZB-Direktor Benoit Coeure keinen Einfluss auf die Entscheidung der Europäischen Zentralbank über Staatsanleihenkäufe. „Das beeinflusst uns überhaupt nicht. Eine Wahl dort ändert nichts am Lauf der Geldpolitik“, sagte Coeure der Zeitung „Die Welt“ (Dienstagausgabe).

Zugleich bekräftigte er, dass die EZB einem Schuldenschnitt der von der Zentralbank gehaltenen griechischen Staatsanleihen nicht zustimmen könne. „Selbst eine Verlängerung der Laufzeiten ist mit uns nicht zu machen, weil wir es schlicht nicht dürfen.“

Die EZB werde vom Verbot der Staatsfinanzierung nicht abrücken. „In dieser Frage gibt es keinerlei Spielraum für Zugeständnisse und Interpretationen.“

Der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%