Kommentar zum BIP
Ruhe vor dem politischen Sturm

Konsum, Bauboom und Flüchtlingsausgaben beflügeln die deutsche Wirtschaft. Die Exporterfolge trugen dagegen nicht zum Wachstum bei. Für diese scheinbare Diskrepanz gibt es zwei Erklärungen, die beide bedenklich stimmen.

FrankfurtDeutschlands Wirtschaft ist im vierten Quartal 2016, ebenso wie im Gesamtjahr, mit einer guten Rate gewachsen, getragen vor allem von einem Bauboom und höherer staatlicher Nachfrage, auch aufgrund des starken Flüchtlingszustroms. Die vielkritisierten Exporterfolge trugen dagegen nicht zum Wachstum der Wirtschaftsleistung bei. Das erstaunt auf den ersten Blick etwas, angesichts des vor kurzem vermeldeten neuen Rekords im Außenhandelsüberschuss.

Für die scheinbare Diskrepanz gibt es zwei Erklärungen, die beide eher bedenklich stimmen. Zum einen sind die Exporte relativ zur Wirtschaftsleistung und relativ zu den Importen inzwischen so hoch, dass es nur noch schwer möglich ist, den Überschuss weiter zu steigern...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%