Nachrichten
Fondsbranche sammelt im 1. Quartal netto 22,4 Mrd. Euro ein

Die Investmentbranche sammelte im ersten Quartal 2005 neue Mittel i.H.v. insgesamt 22,4 Mrd. Euro ...

Die Investmentbranche sammelte im ersten Quartal 2005 neue Mittel i.H.v. insgesamt 22,4 Mrd. Euro ein. Der Fondsabsatz lag damit deutlich über dem Zufluss des Vergleichzeitraums im Vorjahr (15,5 Mrd. Euro). Das von den Fondsgesellschaften verwaltete Vermögen erreichte mit 1039,5 Mrd. Euro einen neuen Höchststand. Auf Publikumsfonds entfielen in den ersten drei Monaten Zuflüsse i.H.v. 12,6 Mrd. Euro (erstes Quartal 2004: 9,2 Mrd. Euro). Institutionelle Anleger vertrauten Spezialfonds 9,8 Mrd. Euro (Vorjahr: 6,3 Mrd. Euro) neues Kapital an. In den 2753 Publikumsfonds befanden sich Ende März 2005 insgesamt 480,2 Mrd. Euro. Vor einem Jahr waren es noch 458,9 Mrd. Euro. Das Vermögen der 4801 Spezialfonds belief sich auf 559,3 Mrd. Euro (31. 3. 2004: 532,2 Mrd. Euro). Dies geht aus der aktuellen Statistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. zum Fondsvermögen und Mittelaufkommen hervor.
Besonders beliebt bei privaten Anlegern waren Rentenfonds mit Netto-Mittelzuflüssen von 8,9 Mrd. Euro sowie Geldmarktfonds, die 4,2 Mrd. Euro einsammelten. Aktienfonds und Offene Immobilienfonds verzeichneten auf Quartalssicht Abflüsse von 1,7 bzw. 0,6 Mrd. Euro. Hinsichtlich des Mittelaufkommens bei Aktienfonds ergibt sich ein differenziertes Bild. Während europäischen Aktienfonds sowie Aktienfonds mit nordamerikanischem Schwerpunkt im ersten Quartal jeweils netto 0,8 Mrd. Euro zuflossen, zogen Anleger aus deutschen Aktienfonds 1,0 Mrd. Euro und aus global investierenden Aktienfonds 0,6 Mrd. Euro ab. Das Gesamtvolumen aller 1066 Aktienfonds beläuft sich auf 145,3 Mrd. Euro.
Rentenfonds sind weiterhin die Favoriten bei den Privatanlegern. Sie führten mit einem Netto-Mittelzufluss von 8,9 Mrd. in den vergangenen drei Monaten die Absatzliste an und konnten den bisherigen Rekordwert des Vorjahreszeitraums (neue Mittel: 6,4 Mrd. Euro) deutlich übertreffen. Euro-Rentenfonds sammelten im ersten Quartal 4,1 Mrd. Euro, in europäischen Währungen anlegende Rentenfonds 1,1 Mrd. Euro ein. Mit Blick auf das Gesamtvolumen der Publikumsfonds stellen die 816 Rentenfonds mit 149,3 Mrd. Euro die größte Gruppe dar.
In Geldmarktfonds investierten Anleger von Januar bis März netto 4,2 Mrd. Euro. Als professionell gemanagte Tages- und Termingeldalternative waren sie nach den Rentenfonds die am meisten nachgefragte Fondsanlage im ersten Quartal. Das Vermögen der 107 Geldmarktfonds belief sich per Ende März 2005 auf 64,5 Mrd. Euro.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 25.04.2005

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%