Rückgang im dritten Quartal
US-Leistungsbilanzdefizit überraschend gering

Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im dritten Quartal 2008 überraschend stark zurückgegangen und lag damit deutlich unter den Erwartungen der Analysten. Auch das Defizit des zweiten Quartals wurde nach unten korrigiert.

HB WASHINGTON. Der Fehlbetrag sank auf 174,1 Mrd. Dollar von revidiert 180,9 Mrd. Dollar im zweiten Quartal, wie das US-Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Defizit von 178,9 Mrd. Dollar gerechnet. Das Defizit des zweiten Quartals wurde von zunächst 183,1 Milliarden Dollar auf 180,9 Milliarden Dollar revidiert.

Der geringere Fehlbetrag geht den Angaben zufolge vor allem auf höhere Überschüsse der Einkommens- und Dienstleistungsbilanz zurück. Zudem verringerten sich die Defizite der Handels- und Übertragungsbilanz.

Das US-Leistungsbilanzdefizit gilt als eines der größten Risiken für die Weltwirtschaft, da die USA zur Finanzierung des in den vergangenen Jahren stetig gewachsenen Fehlbetrags immer mehr ausländisches Kapital benötigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%