Sehr niedriges Kreditwachstum
Bundesbank zweifelt am Aufschwung

Die Bundesbank stellt den wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland in Frage: „Ich habe Zweifel, ob sich die Wachstumserwartungen für Deutschland im laufenden Jahr erfüllen“, sagte Bundesbank-Vorstandsmitglied Franz-Christoph Zeitler der „Welt am Sonntag“. Er schließe nicht aus, dass es auch „in diesem Jahr zu einem sehr flachen Aufschwung kommt, der unsere Probleme nicht löst“.

HB BERLIN. Das Kreditwachstum als Vorläufer für mögliche Investitionen sei nach wie vor sehr niedrig. Nach Informationen der Bundesbank liege es derzeit bei weniger als einem Prozent, während die Kreditausgabe in der Euro-Zone um durchschnittlich fünf Prozent wachse. Auch die Entwicklung beim Konsum und auf dem Arbeitsmarkt sei wenig ermutigend.

Die Bundesregierung hält ungeachtet wachsender Konjunkturskepsis an ihrer Wachstumsprognose fest. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hatte am Donnerstag beim Eröffnungsrundgang über die Technologiemesse CeBIT in Hannover bekräftigt, gestützt auf die Branchen für Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) sei ein Wirtschaftswachstum von 1,5 bis zwei Prozent in diesem Jahr zu erreichen. Das Bundesfinanzministerium sieht in den höheren Steuereinnahmen der ersten beiden Monate ein Indiz für das sich aufhellende Konsumklima und die sich abzeichnende Wirtschaftserholung.

Seite 1:

Bundesbank zweifelt am Aufschwung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%