Steuern sprudeln
Öffentliche Kassen bauen Minus ab

Das Defizit in den öffentlichen Kassen wird kleiner. Im ersten Quartal des Jahres war das Haushaltsloch über 1,5 Milliarden Euro kleiner als noch 2011. Und auch die Sozialversicherung verzeichnet einen satten Überschuss.
  • 0

WiesbadenDank steigender Steuereinnahmen wird das Defizit in den öffentlichen Kassen kleiner. In den Haushalten von Bund, Ländern und Gemeinden klaffte im ersten Quartal dieses Jahres ein Loch von insgesamt 33 Milliarden Euro - 1,7 Milliarden Euro weniger als ein Jahr zuvor. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag berichtete, gab es bei den Einnahmen ein Plus von 4,1 Prozent auf 275,6 Milliarden Euro, die Ausgaben stiegen um 3,0 Prozent auf 308,6 Milliarden Euro. Die Sozialversicherung wies im ersten Quartal einen Überschuss von 800 Millionen Euro aus, 700 Millionen Euro mehr als in den ersten drei Monaten des Vorjahres.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Steuern sprudeln: Öffentliche Kassen bauen Minus ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%