Teures Öl
Inflationsschub bei deutschen Importen

Der Preisauftrieb bei Einfuhrgütern hat sich in Deutschland im Februar dieses Jahres vor allem wegen des hohen Ölpreises beschleunigt. Der Index der Importpreise kletterte um 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mit.

HB WIESBADEN. Von Januar auf Februar stiegen die Einfuhrpreise im Schnitt um 0,8 %, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Im Vergleich zum Januar verteuerte sich dabei Rohöl um 4,5 %, Mineralölerzeugnisse kosteten 5,8 % mehr. Ohne Ölprodukte wären die Importpreise zum Vormonat nur um 0,5 % gestiegen und hätten 1,5 % über dem Niveau des Vorjahres gelegen. Allerdings mussten deutsche Importeure auch für einige Obst- und Gemüsesorten weit mehr als im Januar bezahlen. Dagegen verbilligten sich Eisen- und Nicht-Eisenmetallerze etwas.

Der Ölpreis war im Februar um über zehn Prozent gestiegen und kletterte im März zeitweise auf neue Rekordstände. Von Reuters befragte Analysten hatten einen Anstieg der Importpreise um 0,6 % zum Vormonat und einer Jahresteuerung von 3,5 % nach 2,9 % im Januar erwartet. Die deutschen Exporteure verlangten im Februar 0,3 % mehr als im Vormonat. Damit lagen die Ausfuhrpreise 1,5 % über dem Stand von Februar 2004.

Bei den Importen blieben im Jahresvergleich Rohstoffe und Öl die großen Preistreiber. So kosteten Mineralölerzeugnisse knapp 38 % mehr als vor einem Jahr, leichtes Heizöl verteuerte sich sogar um gut 50 %. Nicht-Eisen-Metallerze kosteten wie einige Stahlsorten ein Drittel mehr als im Februar 2004, auch Rohkupfer war deutlich teurer. Mehr bezahlen mussten deutsche Importeure auch für Tomaten, Bananen, Rohkaffee oder Schweinefleisch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%