Unruhe auf dem Finanzmarkt
Rätselraten um die US-Wirtschaft

Aufträge und Neubauverkäufe in den USA legen im Juli unerwartet zu. Wie stark die Realwirtschaft von der Hypothekenmarkt-Krise betroffen sein könnte, prognostizieren Volkswirte aber nur zurückhaltend.

doh DÜSSELDORF. Die US-Konjunktur hat sich im Juli überraschend robust entwickelt. Die Industrie für langlebige Güter verbuchte ein für Volkswirte unerwartet großes Auftragsplus. Und die Verkäufe neuer Eigenheime in den USA stiegen nach zwei Rückgängen in Folge. Das zeigen am Freitag veröffentlichte Daten für Juli, also die Zeit, als der US-Hypothekenmarkt bereits in die Schieflage geraten war.

Die Krise am US-Immobilienmarkt hatte weltweit Ängste vor einer Ausweitung auf die gesamte Wirtschaft ausgelöst. Hypothekenbanken gingen pleite, weil viele Hausbesitzer wegen steigender Zinsen und sinkender Immobilienpreise ihre Baudarlehen nicht mehr bedienen.

Wie stark die Realwirtschaft von der Krise in den USA betroffen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%